Der Bock allhier ist das wahre Bier

BockbierEs waren mal wieder die Mönche, die im späten Mittelalter auf die Idee kamen, besonders sättigendes Bier zu brauen. Schließlich mussten sie ja mit dem „flüssigen Brot“ die Arbeitsfähigkeit während der Fastenzeit erhalten.

Mit dem Fasten haben es viele moderne Franken ja nicht mehr so, aber für das Fastenstarkbier ist man dankbar – denn obwohl es technologisch heute das ganze Jahr über möglich wäre: Starkbiersaison ist dann, wenn Biergartensaison und Kirchweihen vorbei sind. Vor allem in Oberfranken rund um Bamberg sind die alljährlichen Starkbieranstiche ein gefragtes Event, gerade in den kleineren Brauereien. Der Klassiker aber ist der Starkbieranstich am Nockherberg, bei dem Politiker sich kabarettistisch einiges gefallen lassen müssen.

Weiterlesen

Karpfen, die man sieht, fängt man besser nicht

FischDie Monate ohne „R“ sind vorbei, die Karpfensaison hat begonnen. Ob gebacken oder blau, in Blätterteig oder nach Schnapsbrennerart, als Karpfenfrittes oder als Karpfensushi – auch, wenn manche den Karpfen als strohig und fad empfinden, die meisten genießen sein nussiges Aroma. Entscheidend dafür, wie ein Karpfen schmeckt, sind Haltung, Wasserqualität und Futterbedingungen. Aber auch, wenn das alles stimmt, kann es passieren, dass ein Karpfen moorig schmeckt. Ein Karpfenteich darf gar nicht klar sein, der muss dreckig wirken, denn der Karpfen lebt von dem, was im Schlamm ist. Den wühlt er auf und dieser Dreck setzt sich in seinen Kiemen fest. „Daher muss er vor dem Schlachten gewässert werden, manche der Wirte in der Region haben dafür sogar noch eigene Becken“, erklärt Günter Gabsteiger vom Fischerzeugerring Mittelfranken im Gespräch mit dem Schwabachbogen.

Weiterlesen

NAF investiert in die Zukunft

Grundsteinlegung

Grundsteinlegung NafDie NAF – Neunkirchener Achsenfabrik AG, kann eine Reihe erfolgreicher Geschäftsjahre vorweisen, die es ihr erlaubt, als langfristig und nachhaltig handelndes Familienunternehmen in die Zukunft des Standortes Neunkirchen am Brand zu investieren.

Weiterlesen

Barfuß – natürlich laufen lernen

BarfußDas Problem, mit dem der Äthiopier Abebe Bikila 1960 bei den olympischen Spielen kämpfte, kann man sich heute kaum mehr vorstellen. Die Lösung aber ist top-modern: Seine Schuhe waren durchgelaufen und weil sich auf die Schnelle kein passender Ersatz finden ließ, lief er barfuß – wie zuhause auch – und gewann Gold in Weltrekordzeit.
Weiterlesen

„Alte Ziegelei” – der Bau beginnt…

Alte Ziegelei SpardorfDie alte Ziegelei soll in guter Erinnerung bleiben. Die ehemalige Ziegelei Schultheiß war lange Zeit ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für Spardorf. Und soll es – in moderner Form – auch weiterhin bleiben. Auf dem rund acht Hektar großen Gebiet entsteht eine „neue Ortsmitte“, die sowohl Einzelhandelsbetriebe als auch Wohnraum beinhaltet. Noch vor Jahresende 2018 soll das Geschäft hier blühen.

Weiterlesen

Gegen alles ist ein fränkisches Kraut gewachsen

LöwenzahnImmer wieder ärgern wir uns über Unkraut in unserem Garten, auf den Gehwegen und am Feldrand. Und übersehen dabei glatt, welche Schätze ganz in unserer Nähe wachsen. Denn fast jede einheimische Pflanze hat eine positive Wirkung und gerade im Hinblick auf das steigende Gesundheitsbewusstsein bietet es sich an, sich wieder mehr auf die Speisekammer und den Medizinschrank der Natur zu konzentrieren.
Weiterlesen